Protokoll der Mitgliederversammlung vom 13/03/2020


Anwesende gemäß Anwesenheitsliste: 14 stimmberechtigte Mitglieder und 6 Gäste. Von den Vorstandsmitgliedern fehlen krankheitsbedingt Frau Bührsch und Frau Schwarz.


Tagesordnungspunkte gemäß Einladung vom 17. Februar 2020:


1. Begrüßung

Herr Kirkskothen begrüßt die anwesenden Mitglieder und Gäste und entschuldigt die fehlenden Vorstandsmitglieder Frau Bührsch und Frau Schwarz wegen Erkrankung.


Frau Schwarz ist seit 1989 Mitglied im Kommunalverein und seit vielen Jahren langjähriges Vorstandsmitglied als Schriftführerin und zuletzt als Beisitzerin. Wegen ihrer schweren Erkrankung war die Mitarbeit seit dem vorletzten Jahr nicht mehr möglich; zur Wiederwahl kann sie sich nicht mehr stellen. Herr Kirkskothen würdigt ihre tatkräftige Mitarbeit im Vorstand und bedauert ihren krankheitsbedingten Austritt aus dem Vorstand.


Namentlich begrüßt Herr Kirkskothen die neuen Mitglieder  Antje Schmid und Joern Hanebeck und den Vorsitzenden des OBR Detlef Langfeldt.

Entschuldigt haben sich Annett Domke, Burkhard Ziebell, Renate Koehn, Claus Wittig, Wolfgang Pagel, Corinna Postel-Zellien, Monika Richter und Reinhard Brandt.


Herr Kirkskothen erinnert an unserem am 18.01.2019  verstorbenen langjährigen Vorsitzenden Leo Kassner. An ihn haben wir bei der letzten Mitgliederversammlung bereits gedacht.


Es wird darauf hingewiesen, dass der Imbiss vom Verein bezahlt wird und die Getränke auf eigene Kosten gehen.


2. Feststellung der satzungsgemäßen Einberufung der Mitgliederversammlung

Die Einladung zur MV wurde am 17.02.2020 versendet. Die anwesenden Mitglieder bestätigen die satzungsgemäße Einberufung zu dieser Versammlung.


3. Genehmigung der Tagesordnung

Die Tagesordnung wird wie vorgelegt genehmigt.

Vor Behandlung der weiteren Tagesordnungspunkte wird Herrn Marc Schweers das Wort erteilt. Er ist beeindruckt von der Arbeit des Kommunalvereins und möchte den diesjährigen Überschuss des Hermann-Nöbel-Abends in Höhe von 600,00 € dem Verein zu Gute kommen lassen. Die Anwesenden applaudieren und Herr Kirkskothen dankt Herrn Schweers für die großzügige Spende.


4. Bericht des Vorstands

Herr Kirkskothen berichtet über die Tätigkeit des Vorstands seit der letzten MV am 20.03.2019.

Vorstandssitzungen fanden am 28.05.2019 und am 28.01.2020 statt sowie mehrere telefonische Abstimmungen. Schwerpunktthemen waren:

  • Vorbereitung der Fahrten, der Theaterabende und der MV
  • Vorbereitung zum 60jährigen Jubiläum des Vereins 2019
  • Teilnahme am Wettbewerb der Stadt: „Gemeinsam Kiel gestalten“ für das Faltblattprojekt       „Spuren der Stadtteilgeschichte: Ein historischer Wegweiser durch Elmschenhagen und Kroog“.
  • Entscheidungen für die Erstellung und  Anbringung weiterer Infotafeln am Spritzenhaus und am Hof Wörpel
  • Stand der Nahversorgung in Elmschenhagen


Der Verein hatte am 31.12.2019  75 Mitglieder gegenüber 73 Mitglieder am 31.12.2018. Eine Mitgliederwerbung ist angebracht.


60 Jahre Kommunalverein:

Mit der Fahrt nach Lübeck am 28.07.2019 wurde in einem Rückblick auf die Aktivitäten des Vereins und die Erfolge erinnert. Mit dem Weihnachtsgruß wurde die Zusammenfassung allen Mitgliedern zugestellt. Das Stadtteilmagazin LIKE berichtete über den Geburtstag des Vereins.  


Im November 2019 war das zum Jubiläum geplante Faltblatt mit dem Titel „Spuren der Stadtteilgeschichte: Ein historischer Wegweiser durch Elmschenhagen und Kroog“ mit einer Auflage von 7000 Stück fertiggestellt. Mit Unterstützung des Ortsbeirates wurde es von der Stadt Kiel mit einem Zuschuss von 1.500,00 € gefördert. Das Geld kam nach Entscheidung der Jury aus dem Fonds „Gemeinsam Kiel gestalten 2019“.

Mit dem Faltblatt hat der Kommunalverein etwas Nachhaltiges geschaffen. Die Resonanz ist groß und Dankesworte in Wort und Schrift bestätigen, dass der Verein mit dem Projekt auf dem richtigen Weg war und Interesse an Elmschenhagen und Kroog geweckt hat.

Die Berichterstattungen im Stadtteilmagazin und insbesondere durch die KN waren für den Verein eine hervorragende Werbung. Herr Kirkskothen dankte Herrn Pablo Sanhueza für die Gestaltung des Faltblattes.


Angedacht ist eine Zusammenarbeit mit Dr. Kneib von der Stiftung Lebensqualität Ostufer, kurz LEO genannt, die die Grünflächen von Elmschenhagen und Kroog in das Faltblatt „Abenteuer Land und Meer“ aufgenommen hat.


Weitere Aktivitäten des Vereins 2019:

  • Theaterabend mit der Niederdeutschen Bühne Preetz am 05.04.2019. Aufgeführt wurde die Komödie „Opa is de beste Oma“.
  • Halbtagesfahrt in das Wikinger Museum Haithabu am 26.05.2019
  • Tagesfahrt in die Hansestadt Lübeck am 28.07.2019
  • Anbringung von neuen Informationstafeln am „Spritzenhaus“ und am Hof  Wörpel. Die KN hat darüber ausführlich berichtet.
  • Planung für eine Internetseite des Kommunalvereins.


Aktuell kann Herr Kirkskothen vermelden, dass ein neues Projekt des Kommunalvereins „Kunst im  öffentlichen Raum“ aus dem Fonds „Gemeinsam Kiel gestalten 2020“ der Landeshauptstadt Kiel mit einer Summe von 1.000,00 € gefördert wird. Er bedankte sich beim OBR für die mehrheitliche Unterstützung des Projektes.


Einladungen hat der Kommunalverein erhalten bzw. haben Vorstandsmitglieder an folgenden Veranstaltungen teilgenommen:

  • Jahresempfänge Waldhof und SPD-OV
  • Vorstellung Antrag Faltblatt im OBR für das Projekt „Kunst im öffentlichen Raum“
  • Mitwirkung bei der IG Nahversorgung
  • Einladungen der Niederdeutschen Bühne Preetz zu Premieren


Herr Kirkskothen bedankt sich bei der Presse, namentlich bei Frau Karin Jordt für die KN und Frau 

Warnholz für LIKE für die guten Berichterstattungen und allen Vorstandsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit im Berichtszeitraum.


5. Bericht des Kassenwarts

Herr Gotsch trägt den Bericht für das Jahr 2019 vor. Der Kassenbestand weist per 31.12.2019 ein Guthaben von 6.135,65 € aus. Die Mehrausgaben betragen 405,80 €. Geprüft wurde der Jahresab- schluss von den Kassenprüfern Frau Kempe-Möller und Herrn Nommensen. Er liegt den Vorstands- mitgliedern vor.


Zu den Berichten gem. den TOP 4. und 5. sind keine Wortmeldungen.


6. Bericht der Kassenprüfer

Herr Nommensen berichtet über die am 19.02.2020 vorgenommene Kassenprüfung für das Jahr 2019. Die korrekte Kassenführung wird von Herrn Nommensen bestätigt. Unstimmigkeiten wurden nicht festgestellt.


7. Antrag auf Entlastung des Vorstands

Herr Nommensen stellt den  Antrag auf Entlastung des Vorstands. Der Antrag wird bei Stimment- haltung der Vorstandsmitglieder einstimmig angenommen.


8. Wahl einer Wahlleiterin oder eines Wahlleiters

Frau Magrit Kempe-Möller wird nach Vorschlag einstimmig zur Wahlleiterin gewählt. Sie übernimmt die Sitzungsleitung und erläutert die nach Satzung durchzuführende Wahl des Vorstands. Frau Kempe-Möller befragt vor Eintritt in die Wahlgänge, ob eine geheime Wahl beantragt wird. Dies ist nicht der Fall, so dass offen abgestimmt wird.


9. Wahl des Vorstands

Die jeweils gesondert aufgerufenen und durchgeführten Wahlgänge führen zu folgenden Ergebnissen:

Vorsitzender: Rüdiger Kirkskothen (einstimmig bei einer Enthaltung)

Stellvertreter und Kassenwart: Klaus Gotsch (einstimmig bei einer Enthaltung)  

Die Beisitzerinnen werden auf  Vorschlag in Blockwahl gewählt. Die Wahlen erfolgen ebenfalls einstimmig.

Beisitzerinnen: Elke Bührsch, Lydia Schmock, Gabriele Warnholz


Anmerkung:

Frau Schwarz, bisherige Beisitzerin, konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr als Beisitzerin kandidieren (siehe Top 1),

Frau Bührsch ist aus gesundheitlichen Gründen nicht persönlich anwesend, hat aber Herrn Kirkskothen ihre Bereitschaft zur Kandidatur erklärt,

Frau Warnholz, Mitherausgeberin des Stadtteilmagazins „LIKE“, stellt sich als Beisitzerin neu zur Verfügung.


10. Wahl der Kassenprüfer

Frau Kempe-Möller und Herr Nommensen werden als Kassenprüfer einstimmig wiedergewählt.


11. Planungen für das Jahr 2020

  • Tagesfahrt nach Glückstadt und Uetersen am 28.06.2020
  • Halbtagesfahrt nach Schleswig und Ludwigsburg am 13.09.2020
  • Weitere Hinweistafeln:

   -  Kruppallee

   -  Standorte der ehemaligen Zwangsarbeiterlager in Elmschenhagen

   -  St. Antoniushaus

  • Theaterabende, diese sind mit der Niederdeutschen Bühne allerdings fraglich, da der Aufbau der Wanderbühne von den Spielern nicht mehr vorgenommen wird. Hier wird nach Alternativen gesucht.                                                            
  • Vorbereitung des Faltblattes „Kunst im Freien“
  • Fertigstellung der Internetseite (voraussichtlich April 2020)
  • Besichtigung des Maschinenmuseums oder des Schifffahrtsmuseums in Kiel


12. Anträge

Anträge werden aus der Versammlung nicht gestellt.


13. Verschiedenes

a) Der Vorsitzende des Ortsbeirates von Elmschenhagen und Kroog, Herr Detlef Langfeldt, berichtet über aktuelle Themen aus dem Ortsbeirat. Zur Umgestaltung des Bebelplatzes und zur Nahversorgung am Andreas-Hofer-Platz gibt es keinen neuen Stand. Die Müllsammelaktion „Elmschenhagen räumt auf“ wird in diesem Jahr auf Grund der Corona-Pandemie abgesagt.

An einen Ausbau und einer Verbesserung der Fahrradwege wird gearbeitet.

b) Herr Marc Schweers gibt bekannt, dass er die Portokosten für den Weihnachtsgruß 2020 übernehmen wird. Der Vorstand und die Versammlung danken mit großem  Applaus.


Die Versammlung wird zur Einnahme des Imbisses unterbrochen.


14. Bildervortrag

Herr Kirkskothen hält einen Bildervortrag von den Fahrten nach Haithabu am 26.05.2019 und Lübeck am 28.07.2019.



15. Schließung der Mitgliederversammlung

Herr Kirkskothen schließt die Versammlung um 21.40 Uhr.


Kiel, den 28. März 2020




gez.                                                                                              gez.

Rüdiger Kirkskothen, Vorsitzender                                             Klaus Gotsch, Schriftführer/       

                                                                                                     stellvertr. Vorsitzender